Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

          Menschliche Kommunikation und Tierkommunikation

 

Menschliche Kommunikation und Tierkommunikation ist mittlerweile in so viele Sprachen , Aussagen, sagen erweitert worden, dass kaum einer noch den Ursprung der menschlichen Kommunikation und der Tierkommunikation kennt.

Im Grund liegt diese Sprache in uns allem, der Kommunikationen der Seelen, die jeder Mensch mit in irdischen Leben mitgebracht hat.
Jeder Mensch, jedes Tier kommuniziert auf einer Weise, was angeboren ist, sich in der Prägezeit verändert, was nicht jeder Wissenschaftler verstehen kann, erklären kann, aber es ist vorhanden.
Wieder tritt dieses Phänomen auf, was man nicht sieht / - versteht, müsste es nicht geben, und es gibt sie doch.
Viele Menschen ist es durch die familiären Generationen diese Fähigkeit ab erzogen worden, nicht „anders“ (offen) zu sein, als wie anderen Menschen.
Die Menschen wurde dahin erzogen, dass jeder gleich zu sein Schein muss, jeder wie der Nächste, nur nicht auffällig sein, weil da spielt die Kinderschuhe der Psychologie eine ganz große Rolle.
Viele Menschen, vor allem Kinder waren es, die offen und leicht sich mit anderen sprachigen Menschen und sich mit den Tieren unterhalten, als würde man „einfach“ verstehen. Aber der Psychologe vor vielen Jahrhunderten war noch nicht so weit, dass er alles verstanden konnte, geschweige, alles erforschen konnte und so entstanden unsinnige Mutmaßungen, was die Menschheit in ein Chaos stürzen ließ. . . . !

 

Heute sind viele Psychologen offener geworden, und die Menschen kommen aus ihre Ängste heraus, doch so zu sein, wie sie sind. Keine große Angst mehr zu haben, dass man „abgestempelt“ wird, man würde an Schizophrenie leiden oder des Gleichen.

                                              

Die Erziehung spielt immer eine sehr große Rolle, in wieweit diese Kommunikationsfähigkeiten der Seele wieder ausgelebt wird /werden darf. Sobald der Mensch, hier ist die eigentliche Seele gemeint, bereit ist, wieder zu dem zu sein, wie sie eigentlich war, werden die Kanäle wieder geöffnet, die zur Kinderzeit verschlossen wurde, damit das Kind kein Schaden von außen nimmt. Diese Kanäle sind leichter zu erkennen, als einst zu vermuten war. Die Kanäle verlaufen in dem innerem Hippocampus entlang, wo kaum ein Forscher es vermuten lässt, aber dieser Zentrum ist und kann nicht weit erforscht werden, da dieser Zentrum die Verbundenheit der Zusammengehörigkeit der Seelen ist, somit der eigentlichen Seelensprache, die auf der telepathischen Ebene verläuft.
Es ist seit vielen von Jahren schon bewiesen, welche schweren Folgen unachtsame, naive Erziehungsmethoden oder haltlose ,unbedachte Aussagen von den Erwachsenen auf die Kindern haben kann, es ist auch erwiesen, (aber nicht ganz im Detail erforscht) , wie weit legend über Jahrzehnte diese Schäden das Leben des Menschen, (der Seele) beeinträchtigen können.
Da die Weltkultur immer mehr offener geworden sind, hinterfragen sie mehr, als was viele Wissenschaftler vor vielen Jahrhunderten taten. Die Menschheit regt ein großes Interesse an der Tierkommunikation an, dass sie alles verstehen wollen, damit sie eine alte Kommunikation wieder aufleben lassen können!
Jeder hat diese Kommunikation ist sich, es wurde „nur“ ab erzogen.

 

Um die Tierkommunikation bei dem Menschen wieder zu öffnen, bedarf es nur einige Punkte, was kein Zahlungsmittel auf der Erde benötigt! Der eigene Wille, es wieder zu öffnen, damit die Kommunikationsverlauf wieder frei fließen kann und die Erkennen, es war immer vorhanden. Jeder erlernt es wieder, sobald die Seele es zulassen kann.
Es ist leider zur Zeit eine Menge über diese Fähigkeit geschrieben, wie man sie erlernen kann, aber oft steckt im Detail nur eine Verdienstmöglichkeit des Anbieters dahinter, dass man die unwissenden Menschen in die Irre führen lässt.
Die Begabung der Kommunikation wurde uns mit gegeben, damit wir uns alle verständigen können, aber erst der Mensch hat diese Kommunikation zu kompliziertes Wissensbereich unterstellt.
Ein Mensch ist wissbegierig, aber die Erkenntnisse aus verschiedenen Bereichen und die Erziehung aus dem Elternhaus verlangte ihre Tribute, wer was nicht erklären konnte, musste es aufgeben oder es wurde einem genommen.


Tierkommunikation basiert auf telepathischen „Energiewellen“, was kein Mensch mit Auge zu vernehmen kann. Diese Übertragung kann man nicht ermessen werden, da sie schnell und sehr einfach funktioniert, aber für Wissenschaftler ist es zu kompliziert, um es widerlegen zu können. Erst das Einfache ist hier - ist gut genug, um zu verstehen, wie es ist.
Es ist eine angeborene Kommunikation zwischen den Menschen und zwischen den Tieren. Diese lautlose Kommunikation basiert auf der Kombinationen der 5 irdischen Sinne, Sehen-Hören-Fühlen-Riechen-Schmecken, diese werden dann kombiniert mit den 6.Sinn, das übersinnlichen Denken. Dieser „ 6. übersinnliche Sinn“ ist die Kombination, dass man alle menschliche Sinne zusammen trainiert, um eine Einheit geschlossen hat, damit die Kommunikation auf ein stabiles Fundament bestand hat.

Und dieses 6-Sinn ist da , was jeder Mensch in sich trägt, es gibt einfach nur Schlüsselmomente, was diese wieder in fließen bringen kann, dafür bedarf es kein Zahlungsmittel, sondern nur den freien Willen, wieder zu dem werden zu lassen, wer wir eins mal waren...die wahre Vollkommenheit!
Nicht dass nun wieder ein Irrglaube entsteht, der Mensch hat 5 menschliche Sinne, dazu dieses 6.Sinn, dieses Denken/ Wahrnehmungen, und er sei jeder Mensch nun Vollkommen, nein! Es ist nur ein Mensch , der noch unter starken Einflüssen der Außenwelt steht!                       

                                                           

 

Der mediale Menschen, – frei entwickelter Mensch - , verfügen hinzu noch über weitere feinere Sinne, die im Volksmund als „ übersinnliche“ Hellsinne benannt wurde.
Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, Hellriechen, und Hellschmecken!
Aber diese „übersinnliche Hellsinne“ ist „nur“ eine ausgeprägte weitere Kommunikationsfähigkeit, dass was über den menschlichen Denken hinaus funktioniert.
Und dass, erlernt und versteht man nur, wenn man erkannt hat, wer wir wirklich sind. Dieses kann man nicht auf kostspieligen Seminaren erlernen, das Lernen fängt in uns im Inneren man, und dass, es bedarf Schlüsselmomente im Leben, im Lernen und viel Zeit um selber hinter dem Sein des eigenen Lebens zu kommen, der Sinn des Leben in einfachen Zügen zu verstehen, es so zu beherrschen wie es eins gedacht war, und nicht wie es aus Menschenhand entstanden wurde, Chaotisch und zu kompliziert, alles zu erkundigen wollen, was nicht zu erkundigen galt.

 

** Hinweis, jedes eingefügte Fotografie auf dieser Homepage stammt entweder aus meinen privaten Besitz oder ist mir zur Verfügung gestellt worden! Alle Fotografien unterliegen somit dem Urheberrecht des jeweiligen Eigentümer!